Praxen bieten zunehmend IGe-Leistung für Schädel-MRTs an

IGe-Leistungen MRT Diagnostik mediaire
Es ist ein Thema, welches bereits seit längerem intensiv und teilweise auch kontrovers in der radiologischen Community diskutiert wird. Ist es legitim, Wahlleistungen für GKV-Patient:innen anzubieten, und wenn ja, welche und in welchem Kontext?

Während in anderen Fachbereichen IGe-Leistungen seit längerem als normal angesehen und von Patient:innen auch gut angenommen werden, tun sich viele Radiolog:innen noch schwer damit, den Patient:innen die Wahl zu lassen. Nun kommt jedoch zunehmend Bewegung in die Diskussion. Immer mehr Praxen sehen sowohl einen Mehrwert für die Patient:innen, als auch eine Möglichkeit einen Deckungsbeitrag für die Finanzierung von z.B. innovativen KI-Lösungen zu erwirtschaften.

Das jüngste Beispiel ist die Med360°, welche als eines der größten deutschen medizinischen Netzwerke beschlossen hat, ihren Patient:innen KI-Lösungen in MRT über Wahlleistungen zur Bilddatenanalyse (beispielsweise von Schädel-Bereichen) anzubieten. Andere Praxen bieten schon länger Wahlleistungen an. Das MVZ Radiologie Karlsruhe hat beispielsweise gute Erfahrungen bei der Früherkennung neurodegenerativer Krankheiten gesammelt.

Prof. Henrik Michaely, ärztlicher Leiter und CEO des MVZ kommentiert die Entwicklung wie folgt. „Es kommt immer darauf an, welchen Patient:innen man welche Leistungen anbietet und wie gut man das dann erklärt. Wir bieten das nur denjenigen an, die auch wirklich davon profitieren und klären sie dann natürlich auch entsprechend auf. Es ist wichtig, dass die Patient:innen verstehen, was wir da genau machen und warum. Wir wollen ja niemanden verunsichern oder dergleichen, sondern den Patient:innen die bestmögliche radiologische Dienstleistung anbieten. Dazu kann eben auch eine KI-gestützte Bildanalyse bzw. Volumetrie bestimmter Hirnareale beitragen. Meiner Meinung nach, lässt sich das sehr gut innerhalb eines Arzt-Patient:innen-Verhältnisses mit mündigen Patient:innen abbilden.“

Haben auch Sie Interesse daran, bei sich in der Praxis Wahlleistungen anzubieten? Kontaktieren Sie uns und wir stellen gerne Kontakt zu Anwender:innen her, die bereits Erfahrungen sammeln konnten.


Lösungen

*bald verfügbar 

mediaire GmbH

Möckernstrasse 63
10965 Berlin, Germany

T +49 30 286 490 67
F +49 30 286 490 66

© 2022 mediaire GmbH

WELTNEUHEIT AUF DEM RÖKO 2024

Erleben Sie mdprostate, das erste vollautomatische KI-Tool für die Verlaufskontrolle in der Prostatadiagnostik.

mediaire GmbH

Möckernstrasse 63
10965 Berlin, Germany

T +49 30 286 490 67
F +49 30 286 490 66

© 2022 mediaire GmbH